Phil Lennartz und die AOK Ballers empfangen Neustadt

In der Winterpause der vergangenen Saison bewies TVI-Manager Tobias Hülsmeier ein goldenes Händchen, als er für die Rückrunde Rishi Kakad aus den Fingern zauberte. Kakad avancierte mit seinen unglaublichen individuellen Fähigkeiten zu einem absoluten Publikumsliebling der AOK Ballers Ibbenbüren und war maßgeblich an der sensationellen Rückrunde des TVI beteiligt. Am Samstagnachmittag dürfen sich die TVI-Fans auf die Rückkehr des „Scharfschützen“ freuen, um 16 Uhr gastiert Kakad mit seinem neuen Klub, den TSV Neustadt Shooters, zum vorletzten Testspiel in der neuen Keplerhalle.

„Neustadt hat sich eine super Truppe zusammengestellt. Bestehend aus vielen erfahrenen Profis, die schon höherklassig gespielt haben“, rechnet Ibbenbürens Trainer Marc Pohlmann mit einer „deutlich schwereren Aufgabe“ als noch beim 90:88 gegen RASTA Vechta 2 vor Wochenfrist. Ganz besonders freut er sich auf Rishi Kakad: „Sportlich kann er jeder Mannschaft wehtun, persönlich freut es mich sehr ihn wiederzusehen. Schön, dass er nochmal den Weg nach Ibbenbüren findet.“

Aus dem knappen Testspielerfolg gegen Vechta nahm Pohlmann viel Positives mit: „Wir haben eine Weiterentwicklung gegenüber den Spielen zuvor gesehen. Wir sind unserem Zeitplan sogar ein wenig voraus, über drei Viertel lang haben wir solch einen qualitativ hochwertigen Gegner dominiert.“ Auch den Einbruch aus dem letzten Viertel sieht er positiv: „Gut, dass uns jetzt aufgezeigt wird woran wir arbeiten müssen, dafür sind solche Tests da, das wirf ein Reifeprozess.“

Die Zielsetzung für das Spiel am Samstag ist klar, „wir werden voll auf Sieg spielen, auch wenn Neustadt uns alles abverlangen wird“ (Pohlmann). Im Training unter der Woche wurde wieder viel an der Verteidigung gepfeilt, „auch athletisch haben wir noch einmal was gemacht“, sagt der Coach. Nicht mitwirken kann am Samstagabend Phil Lennartz, Dominic Nienaber und Benjamin Fumey setzten aufgrund leichter Blessueren mit dem Training aus und sind fraglich, Kai Patte ist wieder dabei.

Der gesamte Eintritt (1€ plus freiwllige Spende) geht wieder an die Jugendabteilung!

error: Content is protected !!