US-Boy Denzel Johnson und die AOK Ballers gehen im Guten auseinander

In den vergangenen beiden Saisons spielte er sich in die Herzen der TVI-Fans, doch in der kommenden Spielzeit wird der US-Amerikaner Denzel Johnson nicht mehr für die AOK Ballers Ibbenbüren auflaufen. Manager Tobias Hülsmeier spricht von einer Trennung, die „komplett im Guten“ verläuft, man habe sich einfach für eine Neuorientierung auf der Position des US-Spots entschieden. Der Manager spricht Johnson einfach nur „Dankbarkeit“ für das Geleistete aus, hier die Stimmen zum Abgang des US-Boys:

Denzel Johnson: „Danke an die überragenden TVI-Fans, die die Hölle Ost zur lautesten Arena der Liga und einem ganz besonderen Ort gemacht haben. Danke auch an die Coaches und Manager Diesel für das in mich gesetzte Vertrauen. Und natürlich ein Riesen Dank an meine Mitspieler, die ich niemals vergessen werde. Ich wünsche dem TVI für die Zukunft alles erdenklich Gute.“

Tobias Hülsmeier (Manager): „Mit Denzel verlässt uns nach zwei halben Saisons ein ganz toller Spieler und feiner Charakter. Ich kann nur Gutes über ihn sagen und wünsche ihm privat und basketballerisch nur das Beste. Ball together!“

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen