Das Team der Saison 2010/11

In einer kleinen neuen Rubrik anlässlich der Wahl der Ibbenbürener Volkszeitung zur Mannschaft des Jahrzehnts präsentieren wir euch die Teams der vergangenen zehn Jahre, jeweils garniert mit einem kleinen Interview eines Team-Members. Wir starten mit dem Beginn des Jahrzehnts und der Saison 2010/11.

Mit einer Truppe voller Eigengewächse schaffte der TVI seinerzeit unter Coach Boris Golubovic den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga. Gerne erinnern wir uns zurück an die ersten Gehversuche der Youngster Philipp Ossowski, Simon Dolkemeyer oder Jannik Lübke. Das unvergessene Playmaker-Trio der Brüder Lukas und Jonas Rehmann und Lars „Wespe“ Westphal oder einem im Vergleich zu heute noch schmächtigen Center-Du Tobias Hülsmeier und Hanno Focke. Dazu Scharfschützen wie Tobias Mönninghoff, Andreas Joachim, Christian Beuing und Jakob Dolkemeyer sowie dem Energzier Thies Fischer. Eine Truppe, die auch in ihrer Freizeit wahnsinnig viel Zeit miteinander vebrachte und die legendäre „Ibball-Corner“ in der damaligen Diskothek Aura ins Leben rief. Und sportlich gab es zum Saisonende mit dem Gewinn des Titels beim Internationalen Basketball-Osterturnier des TVI unterstützt durch die Gastspieler Chatraell Hall, Omar Collington und James Hannah ebenfalls noch viel Grund zum Feiern.

Interview mit Jannik Lübke 

Was verbindest Du mit TVI Basketball?

Der TVI war die meiste Zeit meines Lebens ein enorm wichtiger Bestandteil. Seitdem ich 12 war, stand ich 4-5-mal die Woche in der Halle und habe es fast immer auch genossen. Gerade die Zeit im Herrenbereich war für mich dann sehr spannend. Ich erinnere mich noch gut, dass ich am Anfang regelmäßig gegen Wespe (Lars Westphal) Lehrgeld zahlen musste oder mir von Diesel beim Rebound einen Ellenbogen abgeholt habe. Lediglich gegen Tobi (Tobias Mönninghoff) war es immer sehr angenehm, weil er bei jedem Körperkontakt Angst vor einer sechsmonatigen Pause wegen Rippenprellung hatte. Insgesamt erinnere ich mich einfach gerne an die Zeit zurück.

Was machst Du eigentlich heute sportlich und/oder beruflich?

Ich studiere in Kassel und bin dem Basketball nur noch als Zuschauer verbunden. Selbst spiele ich mittlerweile gerne Tennis und habe völlig überraschend sogar Spaß am Laufen gefunden.

Bitte beantworte eine selbstgestellte Interviewfrage zum Abschluss 😉

Welche drei Dinge sind dir aus der Zeit beim TVI besonders im Kopf geblieben?

  1. Die in meiner Erinnerung gefühlt 12484 Linienpendel, die aus welchen Gründen auch immer, die Lieblingsübung jedes Trainers war.
  2. Die angsterfüllten Blicke meines Dads, als ich damals als 17-Jähriger mit den Jungs „nur ein Bier trinken“ ging.
  3. Die Aufstiegssaison, in der wir eine wirklich gute Mannschaft hatten.

Vielen Dank für das Interview Jannik!

Bitte denkt weiterhin fleißig daran, den TVI zur „Mannschaft des Jahrzehnts zu wählen“! Alle relevanten Informationen findet ihr hier:

Über folgenden Link kommt ihr zur Abstimmung:

www.sportler-des-jahrzehnts.de

Wichtig: Zunächst müsst ihr die Sportlerin anklicken, danach den Sportler. Erst dann eröffnet sich die Möglichkeit auch die Mannschaft des Jahrzehnts zu wählen. Bitte unterstützt als Sportlerin Amelie Jung oder Larissa Thien, ebenfalls zwei sehr erfolgreiche TVI-Eigengewächse und als Mannschaft selbstverständlich die TVI-Basketballer.

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.<br>Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen