Romello Steffen möchte auch den ungeschlagenen Tabellenführer unter Druck setzen

Für die AOK Ballers Ibbenbüren ist es „das Spiel der Saison“, die Vorfreude im Team und bei den Verantwortlichen ist riesig. Mit drei Siegen in Serie im Rücken wollen die TVI-Basketballer am Samstagabend dem bislang dominierenden Spitzenreiter der Regionalliga West ART Giants Düsseldorf die erste Saisonniederlage zufügen. Coach Beuing baut um 19.00 Uhr in der Halle Ost auf die Unterstützung der Fans, gemeinsam soll die Sensation perfekt gemacht werden.

Der Gegner: Der Kader der Düsseldorfer ist gespickt mit herausragenden Individualisten, die in dieser Saison auch als Team funktionieren. Mit De´Shaun Cooper hat der Spitzenreiter einen überragenden Amerikaner in seinen Reihen, auch die weiteren Import-Positionen sind mit Jamal Smith, Dainius Zvinklys und Mindaugas Reminas überragend besetzt. In der Regel spielen die Gäste mit einer 10er-Rotation, die sechs deutschen Spots sind durch die Bank mit Akteuren besetzt, die auf reichlich Zweitliga-Erfahrung zurückblicken können.

Personal: Omar Zemhoute musste zu Wochenbeginn krankheitsbedingt mit dem Training aussetzen, wird aber mitwirken. Benjamin Fumey plagt sich aktuell noch mit einer Grippe rum und ist fraglich.

Ausgangslage: Von der Papierform her spricht alles für einen klaren Auswärtserfolg der Mannen vom Rhein. Mit der beeindruckenden Bilanz von 17:0-Siegen drängen die Giants mit Vehemenz in die 2. Basketball-Bundesliga Pro B. Die gastgebenden AOK Ballers hingegen könnten mit ihrem vierten Erfolg in Serie die Bilanz ausgleichen, aktuell rangiert die Beuing-Fünf mit 8:9-Siegen auf Platz acht der Tabelle.

Das sagt Coach Christian Beuing: „Düsseldorf muss mit dieser Mannschaft aufsteigen und sie werden am Ende auch aufsteigen. Sie spielen eine 10er-Rotation mit zehn Akteuren, die zu den absoluten Top-Leuten in der Regionalliga West gehören. Wir haben es in den vergangenen Jahren aber immer wieder geschafft die späteren Aufsteiger zu ärgern, das wollen wir wieder schaffen. Offensiv haben wir aktuell einen sehr guten Rhythmus, defensiv müssen wir gegenüber dem Haspe-Spiel eine Schippe drauflegen. Wir müssen das Spiel möglichst lange eng gestalten, danach brauchen wir den Faktor Hölle Ost. Nur mit der Hilfe der Fans können wir die große Überraschung perfekt machen.“ 

#hoelleost #bestenfansderliga #888fans

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen