Einen überraschenden Auswärtssieg beim BC Leopolsdhöhe feierte die TVI Reserve am Wochenende.
In der Jugend konnten die U14 und die U18 ihre Spiele in der Landesliga und Oberliga gewinnen.

 

Die TVI Reserve, die ohne die 4 Leistungsträger Tobias Hülsmeier, Manuel Plagemann, Jakob Freimuth und Kevin Dierkes antreten musste, konnte nur mit 8 Akteuren zum Tabellennachbarn nach Leopoldshöhe reisen. Angeführt von Kapitän Niko Kosel spielte die sehr junge TVI Mannschaft aber groß auf und holte sich einen etwas überraschenden Auswärtssieg mit 78:76. Vor allem die Defensive Intensität lobte Kosel nach dem Spiel. Vorne hatte man dazu noch ein sehr gutes Händchen von außen.
Beste Werfer im Team des TVI waren Niko Kosel mit 28 Zählern und Jens Höltken mit 21.

Die 3. Herren des TVI hatte in der Bezirksliga im Verfolgerduell gegen den TUS Hiltrup 2 keine Chance auf einen Sieg und unterlag am Ende deutlich mit 48:
95 gegen den Tabellennachbarn. Ersatzgeschwächt angereist hatte der TVI von Anfang an große Probleme mit den aggressiv spielenden Gastgebern. Hinten fand man keinen Zugriff zum Spiel und vorne fielen die einfachsten Würfe nicht in den Korb so dass am Ende eine verdiente Niederlage zu buche stand.
Topscorer bei der Dritten war Jens Schneekloth mit 10 Punkten.

Die U18 von Coach Werner Urich gewann nach zähem Spiel auswärts beim TUS Hiltrup am Ende dann doch noch deutlich mit 88:66. Viele Ungenauigkeiten in der Defensive und viele leichte Fehler in der Offensive hatte Coach Urich gerade in der Anfangsphase zu bemängeln. Angeführt von Topscorer Kevin Dierkes der mit 34 Punkten Offensiv überragte schaffte es der TVI dann aber im Laufe des Spiels immer besser seine spielerische Überlegenheit auszuspielen und gewann am Ende auch in der Höhe verdient.

Die U16 von Furkan Kaplan kassierte zum Beginn der Rückrunde beim Tabellenzweiten UBC Münster 2 eine deutliche 87:28 Niederlage. Vor allem körperlich hatte die junge TVI Mannschaft, die gleich von 4 U14 Spielern verstärkt wurde, wenig Chancen gegen die Gastgeber aus Münster.
Die Niederlage war am Ende auch in der Höhe dann verdient.

Die U14 landete im Spitzenspiel in der Landesliga bei der TVG Kaiserau einen knappen aber verdienten 70:66 Auswärtssieg und festigt damit ihren zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Salzkotten. Von Anfang an entwickelte sich ein knappes und intensives Spiel in dem sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als 6 Punkten absetzen konnte. In einer spannenden Schlussphase war es dann Svenja Höltken die mit 5 Punkten in Folge den TVI Sieg sicherte.
Beste Werfer beim TVI waren Sven Daviter mit 26 und Alexander Schlot mit 20 Punkten.

Die U12 musste sich beim Auswärtsspiel beim BC Leopoldshöhe zum Beginn der Rückrunde mit 80:63 geschlagen geben. Gerade Defensiv fand der TVI nicht zu seiner gewohnten Stärke und konnte sich damit auch nicht für die knappe Hinspiel Niederlage revanchieren.

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.<br>Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen