Optisch neu mit vielen neuen aber auch altbekannten Gesichtern: Die bringiton Ballers in der Saison 2019/20. 

Dieser Saisonstart macht Lust auf mehr. Angetrieben von 662 Fans in der „Hölle Ost“ bezwangen die bringiton Ballers am Freitagabend zum Auftakt in der Regionalliga West die BG Hagen mit 88:79. Knapp eine Minute vor dem Ende erhoben sich die Zuschauer in der Hölle Ost und spendeten dem Team für eine überragende Darbietung stehende Ovationen, im Schlussviertel drehten die Ibbenbürener einen 57:61-Rückstand und behielten in einer packenden Schlussphase kühlen Kopf.

Personal: Die bringiton Ballers konnten aus dem Vollen schöpfen, alle Akteure standen zur Verfügung und erhielten auch Einsatzzeit. Coach Pohlmann startete mit Juan Barga, Marco Porcher, Bryce Leavitt, Marcello Schröder sowie Benjamin Fumey.

Spielverlauf: Die Gastgeber erwischten einen perfekten Start und führten schnell mit 10:2. Doch die Hagener schlugen dank Sören Fritze und Vytautas Nedzinskas zurück, 19:17 führten die bringiton Ballers nach Viertel Nummer eins. In der Folge entwickelte sich ein packendes Duell auf Augenhöhe, die Zuschauer waren begeistert. Ende des dritten Viertels führte der TVI mit 56:50, ehe die Hagener zu einem Lauf ansetzten und ihrerseits mit einem 61:57 im Rücken ins Schlussviertel gingen. Dort übernahm dann US-Boy Bryce Leavitt, traf viele richtige Entscheidungen und wichtige Dreier. Als Benjamin Fumey in der Schlussminute zum 82:77 traf hielt es die Besucher nicht mehr auf ihren Sitzen, der Rest war Jubel pur über den perfekten Saisonstart. 

Das sagt Coach Marc Pohlmann: „Wir haben der BG Hagen heute einen großen Fight geliefert. Die Jungs haben sehr viel investiert und wurden zum Glück mit einem Sieg belohnt. Trotzdem heißt das rein gar nichts für die Saison. Wir müssen hungrig und demütig bleiben. Denn es war heute nicht alles Gold, was geglänzt hat.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir sind noch nicht bei 100 Prozent und besiegen im ersten Saisonspiel die BG Hagen zu Hause. Big win! Ball together.“ 

AOK Ballers: Leavitt (17, 8 Assists, 8 Rebounds), Boahene (7), Porcher (21, 8 Rebounds), Foulds (0), Schröder (15), Kosel (0),  Avermann (0), Patte (0), Fumey (15), Fischer (2), Barga (11)

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen