Benny Fumey erzielte beim Erfolg gegen Kamp-Lintfort 19 Zähler und markierte zudem den 100. Punkt

Die AOK Ballers Ibbenbüren haben in der Regionalliga West den zweiten Sieg in Serie eingefahren. Vor 521 Zuschauern in der Halle Ost bezwang die Beuing-Fünf am Samstagabend das abgeschlagene Schlusslicht deutlich und auch in der Höhe absolut verdient mit 107:69.

Personal: Jan Treichel stand nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder zur Verfügung, Center Daniel Boahene (Grippe) wurde geschont. Auch U18-Akteur Malte Wilken bekam einige Minuten Spielzeit.

Spielverlauf: Die AOK Ballers begannen hochkonzentriert und überzeugten im ersten Viertel mit einer aggressiven Verteidigung und einem guten Zusammenspiel in der Offensive. Ein 12:0-Lauf führte zu einer schnellen 16:4-Führung, nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber bereits mit 32:16. Coach Beuing wechselte frühzeitig durch und spielte mit einer 11er-Rotation. 57:34 hieß es zur Pause, auch nach dem Seitenwechsel waren die Ibbenbürener ihrem Kontrahenten in jeglicher Hinsicht weit überlegen. Benny Fumey war es vorbehalten mit einem Dunking für den 100. Punkt zu sorgen, zu keiner Zeit war der 107:69-Sieg gefährdet.

Das sagt Coach Christian Beuing: „Das war ein auch in der Höhe absolut verdienter Sieg. Wir können sehr zufrieden sein, alle Spieler haben ihre Einsatzzeit gut genutzt. Respekt auch an Kamp-Lintfort, die sich über die vollen 40 Minuten gewehrt haben. Jetzt gilt der volle Fokus auf die drei schweren Spiele gegen Hagen-Haspe, Wulfen und Düsseldorf.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Das war ein souveräner und nie gefährdeter Sieg gegen schwache Kamp-Lintforter. Bis auf den geschonten Daniel Boahene haben alle Spieler heute gute Einsatzzeiten bekommen und als Kollektiv funktioniert. Auch die Reservisten konnten heute zeigen, dass sie gar nicht soweit weg sind von unseren Stammspielern. Die Teamchemie ist nun endlich gut. Nächsten Samstag in Haspe wird es aber ein anderes Spiel. Ball together.“ 

AOK Ballers: Johnson (22), Boahene (dnp), Tahraoui (20), Zemhoute (13, 11 Rebounds), Treichel (10), Steffen (4), Avermann (6), Patte (7), Fumey (19), Fischer (6), Dolkemeyer (0), Wilken (0)

 

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen