Vorstellung in den Räumlichkeiten von Plaar in Ibbenbüren: Manager Diesel, Neuzugang Romello Jacome Steffen und Coach Christian Beuing

Nur einen Tag vor dem Saisonauftakt der AOK Ballers stellt Manager Diesel zusammen mit Coach Christian Beuing einen spektakulären Neuzugang vor: Romello Jacome Steffen, bisher absoluter Leistungsträger und Urgestein in Diensten der Bramsche Red Devils, wechselt zur kommenden Saison zum TVI.

Romello Steffen spielt auf der Guard Position, ist 22 Jahre alt und gehört dennoch schon seit Jahren zu den absoluten Leistungsträgern bei den Red Devils, die sehr ambitioniert in der 2. Regionalliga Nord spielen. In der letzten Saison verpassten Sie im letzten Spiel den erhofften und seit Jahren angestrebten Aufstieg in die 1. Regionalliga. Dies war dann wohl die Chance für TVI Manager Tobias Hülsmeier ihm die Chance zu bieten, sich auf einem höheren Niveau beweisen zu können. Seit Jahren beobachtet der Manager die „sehr starke Entwicklung“ von Romello. In den letzten drei Saisons scorte er immer zweistellig im Schnitt: 2015/16: 16,4 Punkte, 2016/17: 14,2 Punkte und in der letzten Saison 14,3 Punkte. In allen Jahren in einer Mannschaft, die am Aufstieg nur ganz knapp scheiterte.

Die Stimmen zur spektakulären Neuverpflichtung:

Romello Jacome Steffen: „Ich bin gespannt, wie das Niveau ist und möchte meine Grenzen kennen lernen. Für meine Mitspieler habe ich dabei immer ein Auge und passe gerne. Den einen oder anderen knipse ich auch rein. Ich freue mich auf die Crowd vom TVI und werde alles geben, um Siege einzufahren.“

Coach Christian Beuing: „Ich bin froh, einen Spieler mit so einer Qualität zu bekommen. Ich hoffe, dass er sich schnell an das höhere Niveau gewöhnt und seine Leistungen aus Bramsche bestätigt. Das traue ich ihm aber absolut zu.“

Manager Tobias Hülsmeier: „Mit Romello bekommen wir ein sehr starken Guard dazu, der nicht umsonst auch als Terrier bezeichnet wird. Defense ist seine Welt, das können wir brauchen. Ich rechne ihm sehr hoch an, dass er Bramsche als kleiner Star mit klarer Führungsrolle verlässt, um sich hier um Minuten zu battlen. Die Entscheidung an sich zeigt schon mentale Stärke. Ich freue mich sehr auf ihn.“

Herzlich willkommen in der Hölle Ost Romello 🙂 

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen