Die Hoffnung war bis zuletzt da, dass die anhaltenden Hüftbeschwerden eine genauere Behandlung erst nach der Saison erlauben, doch nun ist die Spielzeit für Lennard Schild aufgrund eines ärztlichen Rates vorzeitig beendet. Ende März wird sich der Defensiv-Spezialist einer Hüft-Operation unterziehen müssen, der eine lange Reha folgen wird. „Die OP ist unvermeidbar, ab sofort ist Lenny raus“, verkündete Manager „Diesel“ Hülsmeier die personelle Hiobsbotschaft.

„Wir bedauern das zutiefst, das ist für uns natürlich eine extreme Schwächung, gerade in der Defensive“, weiß Hülsmeier auch, dass der Flügelspieler nicht eins zu eins ersetzen sein wird. Direkt hat der Manager seine Kontakte spielen lassen und für einen Ersatzmann gesorgt, denn jeder Basketballfan in und um Ibbenbürener bestens kennt. Florian Avermann, langjährige Stammkraft bei den bringiton Ballers, ist am Mittwochabend ins Training der Ersten zurückgekehrt und steht bis Saisonende wieder zur Verfügung. Eigentlich hatte Avermann seine Laufbahn im semiprofessionellen Bereich am Ende der vergangenen Spielzeit beendet, doch angesichts der personellen Notlage stellt er sich nun in den Dienst der Mannschaft. „Wir sind super froh, dass Flo zurück ist. Er wird ein weiteres Puzzleteil unsere Mannschaft sein und bringt auch Defensiv-Qualitäten und den Dreier mit“, warnt Hülsmeier allerdings vor überzogenen Erwartungen. „Er kann uns aktuell sicherlich noch keine 20 Minuten geben, aber gibt Tiefe“, traut der Manager dem Fan-Liebling durchaus noch einiges zu.

Willkommen zurück in der TVI-Familie Flo!

Consent Management mit Real Cookie Banner