Albert del Hoyo erzielte zwölf Zähler bei der klaren Pleite in Rhöndorf

Zehn schwache Minuten der bringiton Ballers sorgten am Samstagabend im Spitzenspiel der Regionalliga West dafür, dass das Duell beim ProB-Absteiger Dragons Rhöndorf praktisch schon nach dem ersten Viertel entschieden war. Immerhin steigerte sich der TVI im weiteren Spielverlauf und schaffte es durch die 84:102-Pleite zumindest den direkten Vergleich für sich zu entscheiden.

Personal: Alle elf Akteure des Kaders standen Coach Pohlmann zur Verfügung, in der Startformation erhielt Thies Fischer den Vorzug vor Marcello Schröder, der erst Anfang der Woche ins Training eingestiegen war.

Spielverlauf: Die Geschichte des Spiel ist schnell erzählt. Die Dragons waren gewillt Revanche für die deutliche Pleite aus dem Hinspiel zu nehmen und zündeten in den ersten zehn Minuten ein echtes Feuerwerk. Schnell führte Rhöndorf mit 12:0, traf offensiv aus allen Lagen und baute den Vorsprung bis zum Ende von Viertel Nummer eins auf 33:12 aus. Wirklich in Schlagweite kamen die bringiton Ballers im weiteren Verlauf nicht mehr, immerhin gelang es am Ende den direkten Vergleich für sich zu entscheiden.

Das sagt Coach Marc Pohlmann: „Rhöndorf hat leider einen Sahnetag erwischt und gerade im ersten Viertel nahe am Optimum gespielt. Da haben wir uns nicht gut angestellt. Da sind wir dann auch einen Teil zu nett. Trotzdem haben wir uns nicht aufgegeben. Wir müssen aber ganz stark daran arbeiten, dass wir viel härter im ersten Viertel rausgehen bzw. antworten und uns das nehmen, was wir wollen. Uns wird nichts geschenkt, sondern wir müssen es uns verdienen.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir verschlafen den Start und treffen auf sensationelle Rhöndorfer. Nach dem ersten Schock kämpfen wir uns aber ins Spiel und lösen die Situation 25 Minuten lang gut. Am Ende gewinnt Rhöndorf dank einer überragenden Leistung, Anish Sharda hat uns gekillt mit seinen 7 von 8 Dreiern. Wir müssen jetzt die Elefanten zu Hause schlagen. Ball together.“

bringiton Ballers: Leavitt (15, 10 Rebounds), Boahene (0), Porcher (25), Schröder (8), Kosel (2), Avermann (0), Fumey (17, 10 Rebounds), Fischer (0), Barga (5), Treichel (0), del Hoyo (12)

 

 

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen