US-Boy Jeremy Lewis will nach einigen schwächeren Auftritten endlich seine überzeugenden Trainingsleistungen auch im Spiel abrufen

Die Serie der schweren Auswärtsaufgaben reist für die AOK Ballers Ibbenbüren in der Regionalliga West nicht ab. Am Samstagabend um 19.30 Uhr gastiert die Beuing-Fünf beim Vizemeister der Vorsaison, den Elephants Grevenbroich. Das große Ziel von Trainer Christian Beuing ist es endlich ein Top-Team der Liga zu bezwingen und den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen zu lassen.

Der Gegner: Mit Farid Sadek und Lennart Jördell haben die zweitligaerfahrenen deutschen Stützen der Elephants ihren Vertrag verlängert und gehören weiter zu den absoluten Leistungsträgern. Auch der bosnische Scharfschütze Marko Boksic zählt weiterhin zum Team, ist allerdings angeschlagen. Mit dem Litauern Vytautas Nedzinskas und dem Bulgaren Milen Zahariev angelte sich Grevenbroich zwei der begehrtesten EU-Spots, der US-Amerikaner Chris Carter hingegen erfüllte die Erwartungen bislang nicht.

Personal: Jan Treichel fällt mit seiner Ellbogenverletzung vorerst aus, dafür dürfte Simon Dolkemeyer nach überstandenem Muskelfaserriss sein lang ersehntes Comeback feiern. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Florian Avermann, ansonsten sieht es personell gut aus.

Ausgangslage: Beide Mannschaften hatten sich vom Saisonstart sicherlich mehr versprochen. Die Bilanz von 3:3-Siegen entspricht nicht dem Potential der Elephants oder dem der AOK Ballers, von daher ist es ein echtes Schlüsselspiel. Nur der Sieger darf wohl weiter vom Platz an der Sonne träumen, der Verlierer muss sich zunächst mit einem Platz im Mittelfeld abfinden.

Das sagt Coach Christian Beuing: „Unsere Bilanz bislang ist solide, schade, dass wir nicht eins der beiden Spiele gegen Düsseldorf und Herten gewonnen haben. Grevenbroich ist für mich eine der stärksten Mannschaften der Liga, die man gerade zu Hause niemals unterschätzen darf. Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir unsere Zahl der Ballverluste deutlich reduzieren und weniger Offensiv-Rebounds zulassen. Das Ziel ist ganz klar endlich ein Top-Team zu bezwingen, wir können mit diesen Teams mithalten. Die Trainingswoche war gut, gerade bei Jeremy Lewis bin ich mir sicher, dass er seine überzeugenden Trainingsleistungen bald auch im Spiel zeigt.“

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen