Das Team zum Start in die Saison 2020-21

Durch die andauernde Corona-Pandemie wurden die Planungen der Verantwortlichen um Manager „Diesel“ Hülsmeier vor der aktuellen Saison extrem erschwert. Dennoch gelang es erneut einen Kader zusammnzustellen, der hohen Ansprüchen genügt. Mit Geno Nesbitt wurde ein neuer Trainer installiert, assistiert wird er von Sascha Guettat, der vor allem für die Athletik der Spieler zuständig ist.

Neu zum Kader stießen zudem Spielmacher Steffen Teichert, US-Boy Jordan Hill sowie Scharfschütze Rene Penders und kürzlich auch noch Lennart Schild, der aber noch auf seine Premiere wartet. Schnell zeigte sich, dass der Kader in der Vorbereitung einen echten Teamgeist entwickelt hat, die Chemie stimmt sowohl auf als auch abseits des Platzes, worauf das neue Trainergespann viel Wert legt. Trotz großer Verletzungsprobleme gelang dem TVI ein herausragender Saisonstart, mit einer Bilanz von 6:1-Siegen führen die Ibbenbürener momentan die Regionalliga West an, und hoffen wie alle anderen Vereine auch, dass die Saison im neuen Jahr zu Ende gespielt werden kann.

Interview mit Marcello Schröder

Was verbindest Du mit TVI Basketball?

Liebe, Familie, Legenden, Krone, Mönninghoff, Pohlmann, Wespe, Diesel, Boiung (oder wie auch immer man diesen Namen schreibt), Fans, Hölle Ost, Kasten nach dem Training, Poposchießen ohne Rudy, Backstein, Spaß, Weihnachtsfeier, Beharrlichkeit, Ehrgeiz, Siegermentalität, Freundschaft, harte Arbeit und große Feiern.

Was machst Du eigentlich heute sportlich und/oder beruflich?

Diesel hat mich nun doch vor 2 Jahren nach Ibbenbüren geholt bekommen. Ob das vernünftig ist? Definitiv nein, er muss mich schließlich irgendwann auch wieder los werden. Ich habe in Göttingen Forstwissenschaften studiert und habe danach in der Holzindustrie gearbeitet. Mittlerweile bin ich Vertriebsleiter in der Glasindustrie und frage mich jeden Tag, wieso man mich für so eine Stelle auswählt.

Wie bewertest du die Entwicklung beim TVI und den letzten Jahren?

Ich denke, dass man zu der sportlichen Entwicklung nur eins sagen kann: Erfolgsgeschichte. Ich möchte den Blick aber gerne auf alle Verrückten legen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Ich finde es bemerkenswert, dass der TVI scheinbar ein Auffangbecken für besondere Menschen geworden ist. Ich kenne keinen Verein oder Ort, der mit solch einer Begeisterung Herausforderungen annimmt und gleichzeitig so wie Spaß, Energie und Freude in allen Bereichen hat. Mir sind 4 Situationen besonders in Erinnerung geblieben:

  1. Weihnachtsfeier – Die 3. Herren hat einen ganz besonderen Regelkatalog entwickelt und setzt diesen ohne Kompromisse um. Eigentlich müsste ich dort spielen.
  2. Kampfgericht und Spieltagsorganisation – Ich finde es Bedarf großer Anerkennung und ich bin sehr dankbar für die ganze Organisation rund um die Spieltage. Ganz groß finde ich die besondere Hingabe beim Kampfgericht. Mir ist aufgefallen, dass die Schiedsrichter bei uns (öfter als ich es kenne) drohen das Kampfgericht auszutauschen. Danke!
  3. Hölle Ost – Ohne Worte, Weltklasse!
  4. Zu der Professionalisierung gehört seit dieser Saison auch das Thema Ernährung. Das eine Leberkassemmel auch dazu gehört, finde ich super.

Vielen Dank Marcello! 

Bitte denkt weiterhin fleißig daran, den TVI zur „Mannschaft des Jahrzehnts zu wählen“! Alle relevanten Informationen findet ihr hier:

Über folgenden Link kommt ihr zur Abstimmung:

http://www.sportler-des-jahrzehnts.de

Wichtig: Zunächst müsst ihr die Sportlerin anklicken, danach den Sportler. Erst dann eröffnet sich die Möglichkeit auch die Mannschaft des Jahrzehnts zu wählen. Bitte unterstützt als Sportlerin Amelie Jung oder Larissa Thien, ebenfalls zwei sehr erfolgreiche TVI-Eigengewächse und als Mannschaft selbstverständlich die TVI-Basketballer.

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.<br>Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen