2017 war der TVI bereits “Mannschaft des Jahres”

Die Entwicklung der Basketballer des TV Ibbenbüren in den vergangenen Jahren ist eine echte Erfolgsgeschichte. Seit Tobias Hülsmeier als Manager das Zepter übernommen hat, geht der Weg steil nach oben. Vom Abstiegskandidaten der 2. Regionalliga haben sich die TVI-Basketballer zunächst zum Aufsteiger in die Regionalliga West entwickelt und sich dort stetig Richtung Spitze orientiert. Mittlerweile gehören die Ibbenbüren zu den absoluten Top-Teams der Liga, die Strukturen professionalisieren sich Jahr für Jahr und der Traum vom Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProB ist nicht mehr völlig unrealistisch.

Zudem bewegt der TVI die Massen der Region. Binnen zehn Jahren hat sich der Zuschauer-Schnitt von einst deutlich unter 100 extrem nach oben entwickelt. Reihenweise erlebten über 1000 Fans magische Basketball-Abende in der selbst ernannten „Hölle Ost“, der Stamm an treuen Fans wird immer größer. Der TVI hat es verdient „Mannschaft des Jahrzehnts“ im von der Ibbenbürener Volkszeitung ausgerufenen Wettbewerb zu werden.

Wir haben uns mit dem Manager unterhalten, der unter anderem über die Gründe spricht, warum es der TVI verdient hat „Mannschaft des Jahrzehnts“ zu werden.

Die TVI Basketballer möchten die Mannschaft des Jahrzehnts werden. Warum haben Sie es verdient?

Diesel: “Wir haben es verdient, weil wir neben einer ganzen Reihe von sportlichen Erfolgen zwei ganz wichtige Dinge zwischen 2010 und 2020 geschafft haben: Wir haben als Verein mit dieser Mannschaft eine eine sehr erfolgreiche und vor allem konstante Entwicklung hinter uns. Von Absteiger der in die Oberliga zum Titelanwärter in der 1. Regionalliga. Und das trotz aller Widrigkeiten und ohne finanziellen Wahnsinn zu betreiben.”

Du sprachst gerade von zwei Punkten?

Diesel: “Yes. Darüber hinaus haben wir es in diesen zehn Jahren geschafft uns von durchschnittlich 50 Zuschauern zu über 1000 Fans bei Heimspielen zu entwickeln. Das ist ein Wachstum von über 2000%. Da wären wohl alle Top Investmentbanker und Mathematiker neidisch. Noch dazu haben sich die Zuschauer zu den #bestenfansderliga entwickelt und somit quasi die #hoelleost geschaffen. Das macht mich als Manager während dieser gesamten Zeit schon auch stolz.”

Welche sportlichen Erfolge fallen Dir so ein in diesen Jahren?

Diesel: “Der Aufstieg 2014, der Klassenerhalt 2015, Mannschaft des Jahres 2017, das Pokalfinale vor 2400 Fans in Münster 2018, natürlich die Derbysiege gegen Münster und vor allem die konstante Entwicklung”

Bitte beantworte eine selbstgestellte Interviewfrage zum Abschluss 😉

Diesel: “Wer fehlt Deiner Meinung nach bei der Sportlerwahl des Jahrzehnts als Kandidat? Meine Antwort: “Das ist einfach. Der Ex-TVI-Basketballer Mathis Mönninghoff hat genau in diesem Jahrzehnt eine sehr coole Sportler Story geschrieben und ist für mich auch Titelkandidat. Deswegen habe ich ihn am Sonntag der IVZ Sportredaktion als Kandidaten vorgeschlagen.”

Danke Dir für das Interview Diesel!

Jetzt seid ihr an der Reihe… Wir brauchen eure Stimmen, um „Mannschaft des Jahrzehnts“ zu werden. Über folgenden Link könnt ihr für den TVI stimmen:

www.sportler-des-jahrzehnts.de

Wichtig: Zunächst müsst ihr die Sportlerin anklicken, danach den Sportler. Erst dann eröffnet sich die Möglichkeit auch die Mannschaft des Jahrzehnts zu wählen. Bitte unterstützt als Sportlerin Amelie Jung oder Larissa Thien, ebenfalls zwei sehr erfolgreiche TVI-Eigengewächse und als Mannschaft selbstverständlich die TVI-Basketballer.

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.<br>Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen