Hier noch vor der Halle Ost, will US-Boy Jeremy Lewis die TVI-Fans bald in der „Hölle Ost“ von den Sitzen reißen

Die AOK Ballers Ibbenbüren haben die so wichtige Position des US-Amerikaners mit ihrem absoluten Wunschspieler besetzt. Nach dem Abgang von GeLawn Guyn setzte nun mit Jeremy Lewis ein Ausnahmekönner seine Unterschrift unter einen Ein-Jahres-Vertrag. Bereits im April nahm Manager Tobias Hülsmeier Kontakt zum Liga-Topscorer der vergangenen Saison auf, seinerzeit stand Lewis bereits bei der BBG Herford im Wort. Am Montagabend erfuhr Manager Hülsmeier dann, dass sich Lewis von der BBG getrennt habe und nahm direkt Kontakt auf. Nach mehreren langen Gesprächen folgte dann die Einigung, die alle TVI-Verantwortlichen glücklich macht. Mit dem pfeilschnellen US-Amerikaner bekommen die AOK Ballers einen herausragenden Spieler ins Team. 26,1 Punkte markierte er in der Vorsaison im Schnitt für den SV Hagen-Haspe, mit Abstand der Top-Wert alle vier Regionalligen in Deutschland. Beeindruckend sind auch seine 5,9 Rebounds, sowie seine 4,1 Assists und 3,4 getroffenen Dreier pro Spiel. Die Stimmen zur Verpflichtung des neuen US-Amerikaners:

Christian Beuing (Trainer): „Ich freue mich sehr, dass es zum jetzigen Zeitpunkt möglich war einen Spieler wie Jeremy ins Team zu bekommen. Er kennt Deutschland, er kennt die Liga und deshalb ist er mein absoluter Wunschspieler. Von seinen Qualitäten bin ich komplett überzeugt, er hat im vergangenen Jahr sensationelle Zahlen aufgelegt. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit um ihn vollkommen ins Team zu integrieren und dann zum Ligastart in Herten bei 100 Prozent zu sein.“

Tobias Hülsmeier (Manager): „Seit zwei Jahren haben wir Jeremy auf dem Schirm, er ist unser absoluter Wunschspieler. Er denkt, er redet und arbeitet sehr strukturiert. Das ist bei US-Profis nicht immer der Fall. Er hat einen guten Charakter und passt perfekt ins Team. Es ist eine große Herausforderung Jeremy in nur zwei Wochen zu integrieren. Aber alle Spieler freuen sich auf die extrem hohe Qualität von ihm, selbst die eigentlichen Konkurrenten auf seiner Position.“

Jeremy Lewis: „Ich bin ein Leader auf und neben dem Platz und ein echter Kämpfer. Ich möchte Verantwortung für das ganze Team übernehmen, du kannst Spiele auf diesem Niveau nicht alleine gewinnen. Ich freue mich total auf die Herausforderung in Ibbenbüren, die Mentalität und die Herangehensweise hier passen besser zu mir als in Herford.“

 

error: Content is protected !!

Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen